+++ AUF DAS NEUE JAHR 2022 - DIE LEV WÜNSCHT GESUNDHEIT, GLÜCK UND ERFOLG +++

Wir möchten uns für die schönen Momente im Jahr 2021 bedanken.

- Wir wirk(t)en gemeinsam -

"Stark ist, wer Stärke sieht und gemeinsam stark ist" (Co-Vorsitz LEV, Kerstin Hinsch und Sandra Moschell)

Danke für die Leistungen aller Elternvertreter*innen 2020/2021/2022! Es wurde im Jahr 2021 alles gegeben, um etwas für unsere KiTa-Familien zu bewegen.

Danke für die Arbeit des ehemaligen Vorsitzes und die Wahl zum neuen Vorsitz - spannend ist es bei uns gewesen, aber vor allem erfolgreich!

„Wir blicken dankbar auf vier vertrauensvolle und effektive Jahre Elternlobbyarbeit zurück. Eltern dieses Landes haben in der Summe ca. eine halbe Milliarde Euro an Entlastung und Serviceverbesserung erfahren. Unsere Erziehungspartner*innen haben die Perspektive auf weiterhin gute Zusammenarbeit im Sinne unserer Familien und Kinder offeriert. In diesem gemeinsamem Ziel sind wir vereint. Frohes Neues Jahr“ (ehemaliger Co-Vorsitz, Axel Briege)

Das Jahr 2021 war ein schwieriges, aber partiell auch fortschrittliches Jahr!

  • Senkung des Höchstsatzes der KiTa-Platz-Kosten für Kinder unter 3
  • 16 zusätzliche LEV-Mitglieder ab November 2022
  • selbstverantwortliche Wahlgestaltung der KEVen
  • unverbindliche Voranmeldung im Kita-Portal ist eine rechtsgültige Absichtserklärung

und viele weitere Erfolge, für die alle Bildungs- und Erziehungspartner*innen ein Dankeschön verdient haben!

Unsere KiTa-Kinder und KiTa-Eltern brauchen noch mehr und sind bereit im Jahr 2022 für folgende Visionen und viele mehr weiter Wellen zu schlagen:

  • Alle Kinder haben die gleiche Chance auf frühkindliche Bildung!
  • Kinderrechte werden wahrgenommen und gestärkt!
  • Elternrechte (KiTa-Raum) werden auf Einrichtungs-, Kreis-, Landes- und Bundesebene wahrgenommen und gestärkt!
  • Der Mehrwert für eine chancengleiche, chancengerechte und kompetenzorientierte Bildung, Erziehung und Betreuung ist bekannt!

Wir wünschen allen eine besinnliche, erholsame Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

 

Und wie immer ein Aufruf an alle:

Informiert euch! Beteiligt euch!

Redet und gestaltet aktiv mit!

 

Landeselternvertretung Schleswig-Holstein

Hier findet ihr eure Kreiselternvertretung:
Hier findet ihr eure Kreiselternvertretung:

Wissenswertes

KiTa-Reform-Gesetz

Alles rund um die KiTa-Reform

Elternmitwirkung in der KiTa

Alles rund um die Themen Elternbeteiligung und Elternarbeit
 

KiTa-Vision

Wie stellen wir uns die KiTa der Zukunft vor?

Wahl der Elternvertretungen in KiTas

Was Eltern und Kita-Leitungen wissen sollen

Wahl der
Kreis-
Elternvertretungen

Was Delegierte zur Wahl der Kreiselternvertretung wissen sollen

Wahl der
Landes-
Elternvertretung

Was Delegierte zur Wahl der Landeselternvertretung wissen sollen

Kein
KiTa-Platz trotz
Rechtsanspruch?

Aktuelle Meldungen und Presse

Aktuelle Informationen zu einer Anpassung des Absonderungserlasses sowie der Regelungen zum Testen in Kita und Kindertagespflege

 

Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit informiere ich Sie darüber, dass am vergangenen Samstag, den 15. Januar 2022 zum einen der Absonderungserlass (1.) und zum anderen auch die…

Mehr erfahren

Aktuelle Informationen zu den neuen Quarantäneregelungen hier: Auswirkungen auf die Kinder- und Jugendhilfe und die Kindertagesbetreuung

Aktuelle Informationen zu den neuen Quarantäneregelungen hier: Auswirkungen auf die Kinder- und Jugendhilfe und die Kindertagesbetreuung

Mehr erfahren

Aktuelle Informationen zur neuen Landesverordnung zur Bekämpfung des Coronavirus SARS-CoV-2 zum 12. Januar 2022

Aktuelle Informationen zur neuen Landesverordnung zur Bekämpfung des Coronavirus SARS-CoV-2 zum 12. Januar 2022: 1. Kindertagesbetreuung 2. Angebote der Kinder- und Jugendhilfe

Mehr erfahren

Aktuelle Informationen zu Antigen-Selbsttests für die Testung der KiTa-Kinder

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

aufgrund des sich durch die Omikron-Variante zuspitzenden Infektionsgeschehens und der im Januar auslaufenden Weihnachtsferien, stockt das Land die Kapazitäten von…

Mehr erfahren

„KiTas offen – aber sicher: LEV fordert mehr Fingerspitzengefühl für die Bedürfnisse der KiTa-Kinder“

Pressemitteilung der Landeselternvertretung SH - 07.01.2022

Die Belastungsgrenzen sind für viele Familien überschritten. Die Omikron-Variante nimmt überhand und verbreitet sich rasant in der Bevölkerung. Teststrategien, Hygiene- und Kontaktauflagen bestimmen den Alltag.

In den Kindertageseinrichtungen werden für eine Testung der KiTa-Kinder dreimal wöchentlich Antigen-Nasal-Schnelltest kostenfrei vom Land zur Verfügung gestellt. Dafür ist die Landeselternvertretung sehr dankbar. Dennoch bleibt das nasale Testen für einen Großteil der KiTa-Kinder unangenehm oder ohne eine Handlung gegen den Kindeswillen undurchführbar.

zur Pressemitteilung

"Einschneidende Betreuungseinschränkungen durch Fachkräftemangel"

Pressemitteilung der Landeselternvertretung SH - 06.12.2021

In knapp zwei Drittel der Kitas in Schleswig-Holstein bedroht der Fachkräftemangel das Recht auf Bildung der Jüngsten. Die Landeselternvertretung (LEV) hatte im laufenden Kita-Reform-Prozess bereits mehrfach darauf hingewiesen: Der steigende Bedarf an Kita-Plätzen steht im Widerspruch zur Zahl bereitstehender Fachkräfte im frühkindlichen Bildungsbereich. Mehrfach wurde auch der Wunsch nach einer den Reform-Prozess begleitenden Fachkräfteoffensive geäußert. 

Die im Sommer geäußerten Befürchtungen, dass zu Beginn der Herbst- und Wintersaison - wie in allen Jahren zuvor - wieder massive krankheitsbedingte Personalengpässe in den Einrichtungen auftreten, bewahrheitet sich 2021 nicht nur, sondern wirkt sich dieses Jahr folgenschwer auf den Umfang und die Qualität der Betreuungsangebote in ganz Schleswig-Holstein aus. 

zur Pressemitteilung

In knapp der Hälfte aller Kitas in SH steigt der Preis oder sinkt die Qualität des Essens

Pressemitteilung der Landeselternvertretung SH - 10.11.2021

Die LEV hat im vergangenen Reformprozess des neuen KiTa-Gesetzes immer wieder darauf hingewiesen, dass die weiterhin nicht gedeckelten Elternbeiträge für Verpflegung dazu führen können, dass die Verpflegungskosten pro Kind und Monat ohne konkreten Grund erhöht werden und der Elterndeckel für die KiTa-Gebühren dadurch umgangen werden könnte.

Befürchtungen, dass die Erhöhung der Verpflegungskosten zur Kompensation gedeckelter Beiträge genutzt wird, scheinen sich zu bewahrheiten. Laut Umfrage unter den Elternvertreter*innen in Schleswig-Holstein wurden diese nun in knapp der Hälfte der Kindertageseinrichtungen zur Wahrheit.

zur Pressemeldung