Geschwisterermäßigung wieder bei 70 Prozent!

Elternmitwirkung lohnt und zahlt sich aus!

In der letzten Kreistagssitzung dieses Jahres stimmten die Kreistagsabgeordneten des

Kreis Stormarn einstimmig der Wiedereinführung der Geschwisterermäßigung von 70 Prozent für das erste Geschwisterkind zu.

Die Mehrbelastungen vieler Familien mit Geschwisterkindern, seit der Absenkung im August dieses Jahres, werden somit rückgängig macht.

Bei aller Freude über diesen Beschluss, können wir nicht umhin festzustellen, dass die

Kreiselternvertretung Stormarn (KEV) von Anfang an darauf hingewiesen hat, dass eine Absenkung der Ermäßigung sowohl der Geschwisterermäßigung als auch der Sozialstaffelleistungen für Familien mit geringen Einkommen nicht vorschnell und ohne Not hätte vorgenommen werden sollen. Dadurch hätten sowohl die langwierige Debatte, das Hin und Her für die Familien als auch zusätzlicher Aufwand in der Verwaltung vermieden werden können.

Auch wenn der jetzige Beschluss ein positives Signal ist, bleibt die Situation für zahlreiche Familien im Kreis angespannt. So sind gerade die Familien mit geringem Einkommen im Kreisgebiet häufig finanziell weiterhin schlechter gestellt als vor Beginn des Kindergartenjahres. Dazu kommt, dass die heute beschlossenen Änderungen zwar rückwirkend zum 1. August gelten, die Familien aber, aller Voraussicht nach, erst später im neuen Jahr mit entsprechenden Rückerstattungen rechnen werden können. Grund hierfür ist der Umstand, dass die Kreisverwaltung bis heute im Rückstand bei der Bearbeitung der Ermäßigungsanträge ist. Wie bereits berichtet (kev.link/JETZT_HANDELN), haben mindestens die Hälfte aller Antragsteller, auch nach teilweise mehr als sechs Monaten, keine Bescheide erhalten und zahlen somit häufig für alle Kinder der Familie die vollen Elternbeiträge. Dies wird auch aus den Zwischenergebnissen einer aktuellen Umfrage der KEV (kev.link/UMFRAGE_SOZIALSTAFFEL) nochmals deutlich. So geben inzwischen fast ein Drittel der teilnehmenden Familien an, dass sie das Fehlen der Ermäßigung vor enorme finanzielle Herausforderungen stellt. Hier besteht aus Sicht der Kreiselternvertretung Stormarn dringender Handlungsbedarf. Insbesondere, da gegen zahlungsunfähige Familien bereits Mahn- und Inkassoverfahren eingeleitet wurden und aktuell sowohl von freien als auch kommunalen Trägern angekündigt wird, dass die bisher gestundeten Beiträge oder die einseitig gewährten Ermäßigungen zurückgefordert werden, sollten die Familien bis Ende dieses Jahres die entsprechenden Bewilligungsbescheide nicht vorlegen können.

Wir bleiben also auch weiter für Euch dran!

Diese und weitere Informationen findet ihr auch auf unserer Website.

Für Fragen oder Unterstützung wendet Euch bitte an die Kreiselternvertretung Stormarn und schickt uns eine E-Mail an:

kev-stormarn@kita-eltern-sh.de

Wir versuchen dann Euch nach Kräften zu helfen. Bleibt bitte gesund und stark!


Ministerium für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren

Landeselternvertretung Schleswig Holstein

Kreiselternvertretung der Kitas in Nordfriesland

Kreiselternvertretung der Kindertagesstätten in Dithmarschen

Kreiselternvertretung Schleswig-Flensburg KEV

Kreiselternvertretung Flensburg

Kreiselternvertretung Rd-Eck

Kreiselternvertretung Kiel

KEV Neumünster

Kreiselternvertretung Ostholstein

Kev Lübeck

Kreiselternvertretung Steinburg KEV

Kreiselternvertretung Segeberg

Kreiselternvertretung - KEV Pinneberg

Elternstimme e.V.

Eltern für Eltern in Bad Oldesloe

Bewegte Eltern Bargteheide

Elterninitiative Wedel

ElternSTIMME e.V.

CDU Kreisverband Stormarn

SPD Stormarn

Grüne Stormarn

FDP Stormarn

DIE LINKE. Kreistagsfraktion Stormarn

Freie Wähler Stormarn

Forum 21

Tobias Koch

Katja Rathje-Hoffmann

Claus Christian Claussen

Lukas Kilian

Tobias von Pein

Martin Habersaat

Anita Klahn


#Kitas #Sozialstaffel #Geschwisterermäßigung #Familien #Stormarn #SH #SchleswigHolstein

#Eltern #Hilfe #Elternvertreter 

Eure Kreiseltern- vertretung für:
Eure Kreiseltern- vertretung für: